Schwarzbäuchige Taufliege - Drosophila melanogaster

Klasse: Insecta (Insekten)

Ordnung: Diptera  (Zweiflügler)

Familie: Drosophilidae  (Taufliegen)

Gattung: Drosophilia

Art: Drosophila melanogaster  (Schwarzbäuchige Taufliege)

Herkunft: Ursprünglich stammte die schwarzbäuchige Taufliege, umgangssprachlich auch nur "Fruchtfliege" genannt, aus den Subtropen und Tropen. Sie wurden allerdings vom Menschen in die ganze Welt verschleppt, weshalb sie heute nahezu überall auf der Erde zu finden sind. In kälteren Gebieten überwintern sie in Häusern.

 

Geschlechtsunterschied: Die weiblichen Fliegen sind im Vergleich deutlich grösser als die männlichen. Die Männlichen Tiere haben zudem einen dunkler gefärbten Hinterleib als die Weibchen.

 

Grösse: Die weiblichen Fliegen erreichen eine Grösse von ca. 2.5 mm, die Männchen bleiben deutlich kleiner.

 

Färbung: Die Männchen weisen eine einheitlich, dunkel gefärbten Hinterleib auf, die Weibchen besitzen ein dunkles Querstreifenmuster auf dem Hinterleib. Die Fliegen haben auffallend grosse rote Augen.

 

Zucht: Vor dem verfüttern der Fliegen sollten diese hochwertig ernährt werden. Dabei sollten Sie zu einem mit einer Strumpfhose bespannten Plastikbehälter zurückgreifen. Der Behälter sollte 2-3cm hoch mit Futterbrei gefüllt werden, darüber kommt etwas Holzwolle zum klettern. Der Futterbrei besteht aus Milchpulver, Traubenzucker, einem Stück zerdrückten Obstes, einer Prise edelsüssem Paprika und Wasser oder Vitaminsaft.  Die Fruchtfliegen „tanken“ so genug Nährstoffe, die für die Verbraucher (z.B. Färberfrosch) wichtig sind. Edelsüsser Paprika oder Karotin machen, dass die Farben der Tiere erhalten bleiben.

Genauso können auch Mikroheimchen und Mikrogrillen durch Fütterungen aufgewertet werden.

 

F.H. (10. April 2009)