Das Savannenterrarium

Unter Savanne versteht man im Allgemeinen ein tropischer oder subtropischer Vegetationstyp, der aus einer geschlossenen Krautschicht und einer eher offenen Gehölzschicht besteht. Die Savanne lässt sich grob in Feucht-, Trocken- und Dornsavanne einteilen. Besonders charakteristisch für die Savanne sind die warmen, trockenen Sommer und die kühleren, fechten Winter.

 

Die folgenden Angaben entsprechen nur dem Idealtyp und müssen je nach gepflagter Art angepasst werden:

 

Temperaturen: ca. 22° C, im Winter Zimmertemperatur (20° C)

Luftfeuchtigkeit: über 50%

Bodengrund: rundkörniger Sand

Bepflanzung: Als Bepflanzung für Steppenterrarien haben sich unter den Sukkulenten besonders verschiedene Aloe-, Dickblatt- und Wolfsmilcharten bewährt. Neben den Sukkulenten kommen jedoch auch Trockengräser wie z.B. die Segge und verschiedene Bogenhanfsorten (Sanseveria)  zum Einsatz.

Tiere (Beispiele): Texas Stachelleguan (Sceloporus olivaceus), Riesenriedfrosch (Hyperolius balfouri), Türkisfarbener Gelbkopfgecko (Lygodactylus luteopicturatus)